Hilfen im Alter

Eine Besonderheit, die es nicht in allen Kirchenbezirken der württembergischen Landeskirche gibt, ist der Fachdienst "Hilfen im Alter", der von der Diakonischen Bezirksstelle Biberach angeboten wird.

 

Zwei Sozialpädagogen, Ursula Schulz und Karl-Heinrich Gils, sind kirchenbezirksweit unterwegs, um nicht nur die Seniorenarbeit vor Ort in den Kirchengemeinden zu begleiten und zu beraten. Ihr Hauptaufgabengebiet besteht darin, Hilfestellungen für Menschen zu organisieren, die von Pflege betroffen oder bedroht sind.

 

Um hier möglichst flächendeckend wirksam sein zu können, hat sich die Diakonie Biberach schon seit vielen Jahren mit der Caritas Biberach sowie der Diakonie-Sozialstation Biberach, der Sozialstation Rottum – Rot – Iller und der katholischen Gesamtkirchengemeinde Biberach zur "Basisversorgung im Landkreis Biberach" zusammengeschlossen.

 

Im gemeinsamen Verbund werden für die ganze Region an unterschiedlichen Orten angeboten:

 

  • Anregungs- und Bewegungsgruppen für Pflegebedürftige
  • Gesprächskreise für pflegenden Angehörige
  • Kurse in häuslicher Krankenpflege
  • Betreuungsnachmittage
  • Nachbarschaftshilfe
  • Freizeit für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen Rot a.d. Rot
  • Seniorenhölzle
  • Ausbildung von Pflegebegleiterinnen
  • Runde Tische für alle in der Seniorenarbeit Tätigen
  • messe-aktiv50plus
  • Wohnberatung
  • Sterbebegleitung, Hospizdienste, Trauerberatung
  • Erwachsenenbildnerische Veranstaltungen rund ums Thema Älterwerden

 

Die Referenten für "Hilfen im Alter" wirken in mehreren Netzwerken, im Kreisseniorenrat sowie im Stadtseniorenrat Biberach mit und verknüpfen die Arbeit der Diakonie mit anderen Diensten und Initiativen.

 

 

Kontakt

Karl-Heinrich Gils

Wielandstraße 24

88400 Biberach

 

Tel: 07351 / 15 02 – 50

 

Ursula Schulz

Wielandstraße 24

88400 Biberach

 

Tel: 07351 / 15 02 – 51

 

Sprechzeiten nach Vereinbarung

 

 

Weitere Infos: http://www.basisversorgung-biberach.de/