HomeKontaktMenü

Prälaturbeauftragte für Homosexualität und Kirche

Pfarrerin Katharina Rilling

Pfarrerin Katharina Rilling

Pfarrerin Katharina Rilling

Pfarrerin Katharina Rilling

Stiftstraße 15
73035 Göppingen

Tel: 07161/21135
Fax:07161/290595

eMail: katharina.rilling@elkw.de




Seit vielen Jahren engagieren sich homosexuelle und heterosexuelle Menschen in unserer Landeskirche gemeinsam dafür, dass es „normal“ ist, als homosexuelle Männer und Frauen in unserer Kirche zu leben und sie mit zu gestalten, sei es im Pfarrdienst oder im Ehrenamt, in kirchlichen Leitungsaufgaben und Anstellungen...


Es gibt nicht nur die eine „richtige“ Art und Weise, als Geschöpf Gottes in seiner Schöpfung zu leben. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Geschöpfsein zu (er-)leben: in der Ehe, in gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften, als Alleinstehende, als Alleinerziehende...


Das soll nicht nur auf dem Papier stehen, sondern auch den Strukturen unserer Landeskirche abzulesen sein: Landesbischof Frank O. July hat deshalb im April 2009 neun Pfarrerinnen und Pfarrer zu „Prälaturbeauftragten für Homosexualität und Kirche“ benannt. Jede Prälatur hat zwei (in Ulm: drei) Beauftragte.


Für die Prälatur Ulm, zu der auch der Kirchenbezirk Biberach gehört, sind Pfarrerin Katharina Rilling und Pfarrer Manfred Metzger aus Aalen zuständig. Zusätzlich ist Pfarrer Matthias Hestermann benannt. Er ist im Schuldienst und für dieses Thema im schulischen Kontext ansprechbar


  • Die Prälaturbeauftragen stehen für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung für alle Menschen im Bereich der Landeskirche, die Fragen zum Thema Homosexualität haben.
  • Sie sind AnsprechpartnerIn für Lesben und Schwule, die kirchlich gebunden und aktiv sind, für  Angehörige von Lesben und Schwulen im kirchlichen Bereich, für kirchliche MitarbeiterInnen im Umgang mit ihrer eigenen Homosexualität und mit der anderer MitarbeiterInnen sowie für kirchliche Gremien, die mit den kontroversen theologischen Aussagen zur Homosexualität umgehen müssen.
  • Sie kommen gerne ins Gespräch mit GemeindepfarrerInnen, JugendpfarrerInnen oder Erwachsenenbildungsbeauftragten bei Fragen rund um das Thema Homosexualität.
  • Sie vermitteln ReferentInnen für Veranstaltungen.

Wenn es bei Ihnen zu diesem Thema Klärungs- und Gesprächsbedarf gibt, dann sprechen Sie die Prälaturbeauftragen gerne darauf an. Sie  freuen sich über anregende und angeregte Gespräche, damit möglichst viele Menschen daran mitarbeiten, dass unsere Kirche Gottes Geist in seiner Vielfalt und seinem Reichtum weiterträgt.

Reformationsjubiläum