Kirchengemeinde Altshausen

Evang. Kirche in Altshausen

Seit 1807 kamen evangelische Christen in das vordem rein katholische Altshausen und in die Orte der Umgebung. Zunächst hielten sie Hausgottesdienste; erst seit 1824 fanden regelmäßige Gottesdienste auf der 4 Kilometer entfernten Domäne Lichtenfeld statt. Da die Zahl der Evangelischen nach der Errichtung einer Zuckerfabrik in Altshausen anstieg, fand seit 1840 der Gottesdienst im Schloss statt. 15 Jahre später genehmigte König Wilhelm I. von Württemberg die Errichtung einer Pfarrverweserei, 1873 wurde Altshausen zur selbständigen Pfarrei erhoben.

 

Kirchenfenster in der Kirche in Altshausen

Im Jahr 1881 wurde die neugotische Martinskirche – benannt nach dem Reformator Martin Luther - eingeweiht. Durch die Initiative des Pfarrers Johannes Leopold entstanden einige diakonische Einrichtungen: die Konfirmandenanstalt Martinshaus (1883-1972) und die Arbeiterkolonie Dornahof (2 Kilometer entfernt von Altshausen, gegründet 1883), heute eine Einrichtung für wohnsitzlose Menschen. Bei einer Kirchenrenovierung 1965/66 entfernte man die neugotische Ausstattung. Im Jahr 1984 wurde ein Gemeindehaus im großen Pfarrgarten eingeweiht, das mit hohen Eigenleistungen der Gemeindeglieder erbaut worden war.

Innenansicht der ev. Kirche in Altshausen

Derzeit hat die Gemeinde etwa 1.700 Gemeindeglieder, die sich auf zahlreiche Orte verteilen. Deshalb reicht der große Pfarrsprengel von Boms im Norden über Königseggwald im Westen bis nach Fleischwangen im Süden und Blönried im Osten. Etwa ein Fünftel der Bevölkerung im Pfarrsprengel gehört der evangelischen Landeskirche an. 

 

Das Umweltteam

In der Gemeinde besteht ein Evangelischer Kirchenchor. Regelmäßig findet am Sonntagabend die Konzertreihe „Um Sieben“ statt. In den letzten Jahren hat sich die Kirchengemeinde sehr im Umweltbereich engagiert und wurde dafür mit dem „Grünen Gockel“ der Evangelischen Landeskirche ausgezeichnet.

 

Auf dem Gelände der ehemaligen Konfirmandenanstalt „Martinshaus“ befindet sich heute das Hör- und Sprachzentrum, eine Zweigeinrichtung der Zieglerschen Anstalten in Wilhelmsdorf, mit angeschlossener Grund-, Haupt- und Realschule. 
 
Gottesdienste:

Sonntags 9:30 (Kirche) / regelmäßige Gottesdienste im Altersheim St. Josef.

An jedem letzten Sonntag im Monat Feier des Abendmahls im Gottesdienst.

 

Unsere Homepage erreichen sie unter:
www.kirche-altshausen.de .