Aktuelles

Mitteilungen der Evang. Kirchengemeinde Wain      Wain, den 21.10.2017                                           
Pfarramt Wain
Kirchstraße 16, 88489 Wain, Tel. 07353-9819381
E-mail: Pfarramt.Wain@elkw.de,  Pfarrer Ernst Eyrich
Internet: www.evkirche-bc.de dort unter Kirchengemeinde Wain

Ökumenische Schulgottesdienste zum Reformationsfest
Donnerstag, 26.10.2017, 9 Uhr Michaelskirche Wain (Grundschule Wain)
Freitag, 27.10.2017, 9 Uhr Stephanuskirche Schwendi (MWRS)

Kinderkirchvorbereitung
Wir treffen uns wieder am Freitag, den 27.10.2017 um 20 Uhr im Pfarrhaus

Gottesdienste am 29.10.2017 (20. Sonntag nach dem Dreieinigkeitsfest)
10.15 Uhr Wain, gleichzeitig Kinderkirche
Predigttext: 1.Mose 8, 18-22
Wochenspruch: Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten, Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott. Micha 6, 8

Feierlichkeiten zum 500jährigen Reformationsjubiläums
In diesem Jahr jährt sich der Thesenanschlag von Martin Luther vom 31.10.1517 an der Tür der Schlosskirche von Wittenberg zum 500. Mal. Der Thesenanschlag gilt als Beginn der Reformation. Der Mönch, Priester und katholische Theologieprofessor Matin Luther hat die Liebe Gottes neu entdeckt. Diese war verschüttet worden durch die Jahrhunderte lange Predigt von einem zornigen und rächenden Gott. Martin Luther hatte ebenfalls Angst vor Gott. Seine große seelsorgerliche Frage war: Wie finde ich einen gnädigen Gott? Er probierte ein Gottgefälliges Leben durch Fasten und Beten, durch Arbeiten und Verzicht sich zu verdienen. Aber diese Anstrengungen führten ihn immer weiter von Gott weg. „Die Angst mich zu verzweifeln trieb, dass nichts denn Sterben bei mir blieb, zur Höllen musst ich sinken“ beschreibt er in einem Lied (EG 341) sein vergebliches Werben um die Liebe Gottes. Wenn Gott gerecht ist, muss er den Sünder verdammen! Da kann man vor Gott nur Angst haben und verzweifeln. Beim Studieren des Römerbriefes entdeckte er: Gott hat die Strafe des Sünders auf sich genommen, am Kreuz von Golgatha. Gott macht den Sünder gerecht. Die Gnade Gottes gilt. Gott ist gnädig. Allein durch Christus, allein durch die Gnade, allein durch den Glauben, allein durch die Heilige Schrift. Das hat Luther befreit und das hat der Reformation die Kraft gegeben. Das wollen wir neu bedenken und neu leben. Die Reformation ist nie abgeschlossen. Der alte Satz gilt jeden Tag neu: Ecclesia semper reformanda – die Kirche muss sich immer wieder neu erneuern (lassen). Was für die Kirche Jesu Christi gilt, gilt auch für jeden Christenmenschen, der ein Teil der Kirche Jesu Christi ist (Unser Herr und Meister Jesus Christus wollte mit seinem Wort: Tut Buße“, dass das ganze Leben der Gläubigen Buße sei – 1. These). Christen sind gemeinsam der Leib Jesu Christi und jede Spaltung der Kirche, ist eine Verletzung Gottes. Deswegen ist die Ökumene (griech: ein Haus, alle unter einem Dach) angesagt. Die Ökumene verbindet uns als Christen. Der Spaltgeist will uns trennen. Jesus Christus betet im Hohepriesterlichen Gebet um die Einheit seiner Jünger: Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, damit sie alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast. (Johannes 17, 20f.). Auch die sichtbare Einheit der Christen ist ein großes Zeugnis für die Welt. Diese Einheit hat eine missionarische Kraft. Wir laden Sie herzlich ein zum Festgottesdienst, zum Jugendgottesdienst und zum Luther-Pop-Oratorium. Lassen Sie sich einladen.
 
Festgottesdienst mit Abendmahl (31.10.2017)
Festgottesdienst mit Abendmahl (Traubensaft) um 9.30 Uhr in der Wainer Michaelskirche. Der Gottesdienst wird vom Musikverein Wain, vom Männergesangsverein Sängerlust Wain, vom Flötenkreis, vom Posaunenchor, vom Kirchenchor und von der Band des Jugendkreises mitgestaltet. Im Anschluss an den Festgottesdienst lädt die Kirchengemeinde zu einem Empfang ins Gemeindehaus ein.

Jugendgottesdienst im Rahmen der Churchnight (31.10.2017)
“500 REASONS“
Wir, der Jugendkreis Wain, laden euch/Sie alle recht herzlich zu unserem diesjährigen Jugendgottesdienst im Rahmen der Church Night am 31.10.2017 ein. Los gehts um 19:30 in der Michaelskirche in Wain. Das Thema lautet: „500 REASONS“.  Im Anschluss laden wir zu einem gemütlichen Beisammensein ins Gemeindehaus ein. Über euer/ Ihr Kommen freut sich der Jungendkreis Wain

Luther
Pop-Oratorium von Michael Kunze und Dieter Falk
Ein ökumenisches Projekt zum 500jährigen Reformationsjubiläum
Heute wollen wir Sie auf ein musikalisches Highlight in unserer Region aufmerksam machen. Die Kirchenchöre der Evangelischen Kirchengemeinde Wain und der Katholischen Kirchengemeinde Schwendi führen gemeinsam mit dem Chor Vocal Dream unter der Gesamtleitung von Sarah Locher und Sonja Walter das Luther-Pop-Oratorium auf. Etwa 100 Sängerinnen und Sänger sowie eine 16-köpfige Band bereiten sich seit Wochen auf dieses Konzert vor.
Das Konzert wird zwei Mal in der Gemeindehalle in Wain aufgeführt:

•    Samstag, den 04.11.2017  um 19.30 Uhr
•    Sonntag, den  05.11.2017  um 15.00 Uhr

Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine (großzügige) Spende. Eine Karten- und Platzreservierung ist nicht möglich.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Martin Luther, der 1521 vor dem Reichstag von Worms aufgefordert ist, seine kirchenkritischen Aussagen zu widerrufen. Mit Rückblenden und Ausblicken rund um das dortige Geschehen erzählt das Pop-Oratorium von Luthers Ringen um die biblische Wahrheit und von seinem Kampf gegen Obrigkeit und Kirche – eine spannende Geschichte über Politik und Religion ebenso wie über die Person Martin Luther. Echte Gänsehautmomente und leidenschaftliche Songs wechseln sich ab.

Michael Kunze machte eine Karriere als Liedertexter und Produzent. Zwei Number-One-Songs sind ihm in den USA gelungen. Seine erfolgreichen Übersetzungen der Werke von Andrew Lloyd Webber (Evita, Cats, Das Phantom der Oper) machten ihn unter den Freunden dieses Genres bekannt.

Der Komponist und Pianist Dieter Falk gehört mit fünf ECHO-Nominierungen für über 20 Millionen verkaufte CD`s als Produzent (für PUR, Monrose, Paul Young) zur Spitze der deuten Musikszene. Der Professor für Musikproduktion und Pop-Piano an der Düsseldorfer Robert-Schumann Hochschule für Musik und Medien ist mehrfacher KEYBOARDER des Jahres.

Büchertisch Wain
Der Büchertisch im Untergeschoss des Wainer Gemeindehasuses ist dienstags von 19.30-20.45 Uhr geöffnet. CD´s, Geschenke, Bücher, Karten oder darf es ein
Geschenkgutschein sein. Auch der Wainer Einkaufsgutschein wird eingelöst.
BROT Gebacken aus der Erde Frucht, mit Wasser,
Feuer und mit Luft: Iss dein Brot vor Gott im Licht
und vergiss den Nächsten nicht. Reinhard Ellsel

Weihnachten im Schuhkarton
Auch in diesem Jahr bitten wir wieder darum, sich an der Aktion zu beteiligen. Nähere Informationen erhalten Sie auf einem Flyer, der im Gemeindehaus und in der Kirche ausliegt. Letzter Abgabetermin ist am 15.11.2017 im Wainer Pfarrhaus.


Geschichte um den Wainer Dorfbrunnen

Regio-TV drehte ein Video in Wain am Dorfbrunnen. Pfarrer Ernst Eyrich erzählt die Hintergründe für die Entstehung des Dorfbrunnens. Siehe Geschichte um den Wainer Dorfbrunnen