Wahlaufruf der Dekane im Kirchenbezirk Biberach

v.l. Dekan Sigmund Schänzle, Dekan Hellger Koepff

Der Evangelische Dekan Hellger Koepff und der katholische Dekan Sigmund F.J. Schänzle rufen in einem offenen Brief auf am 24. September zur Wahl zu gehen.

Sehr geehrte Wahlberechtigte in unseren Kirchengemeinden,

am 24. September 2017 wählen wir den Deutschen Bundestag. Mit Ihrer Stimme entscheiden Sie mit, wer den eigenen Wahlkreis in Berlin vertritt und wie das Kräfteverhältnis unter den Parteien in den nächsten Jahren sein wird.

Demokratie ist die Regierungsform, in der Bürgerinnen und Bürger ihre Vertreterinnen und Vertreter im Parlament und dann auch in der Regierung bestimmen. Viele Frauen und Männer haben in den letzten einhundert Jahren für diese Demokratie gerungen, nicht wenige unter Einsatz ihres Lebens. Sie ist ein hohes freiheitsrechtliches Gut und hebt sich von anderen Regierungsformen ab, die es weltweit gibt. Demokratie lebt von Beteiligung. Darum ermutigen wir Sie, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Den christlichen Kirchen liegt an guter Politik und einer menschenfreundlichen Gestalt unseres Zusammenlebens. Auf europäischer Ebene und weltweit sehen wir, die politischen Verhältnisse sind besorgniserregend in Bewegung geraten. Wir müssen alles daran setzen, dass die hohen Güter der Freiheit und der Rechtstaatlichkeit immer wieder neu mit Leben gefüllt werden. Sie dürfen nicht leichtfertig preisgegeben und ins Wanken gebracht werden. Unsere Verantwortung endet auch bei der Bundestagswahl nicht an den Grenzen unseres Landes. Längst ist unserer Weltgemeinschaft global vernetzt, darum sind uns globale Menschlichkeit und Solidarität ein wichtiges Anliegen.

Wir bitten Sie als mündige Bürgerinnen und Bürger: Prüfen Sie die Wahlprogramme der Parteien und machen Sie am 24. September von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Gehen Sie wählen!

Hellger Koepff                                Sigmund F.J. Schänzle
evangelischer Dekan                      katholischer Dekan