Orte des Gebetes

In verschiedenen Gemeinden wurden Gebetsorte vor dem Gotteshaus gestaltet.

Ökumenisches Glockenläuten zum „Coronagebet“:

Jeden Abend um 19.30 Uhr werden ab 29. März die Glocken der Evangelischen und Katholischen Kirchen im Kirchenbezirk für einige Minuten zum Gebet läuten. Die Evangelische Landeskirche und die Diözese Rottenburg-Stuttgart haben ihre Kirchengemeinden dazu aufgerufen.

„Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“ schlägt Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July vor.

Wir bitten Sie: Nehmen Sie sich während des Läutens Zeit für ein Gebet, ein Vater unser oder stellen Sie eine Kerze ins Fenster zum Zeichen der Solidarität und der Fürbitte.

Friedenskirche Biberach

Die Biberacher Friedenskirche, Krummer Weg 1, ist täglich von 9.30 – 18 Uhr für die persönliche Andacht und fürs Gebet geöffnet.

Stadtpfarrkirche Biberach

In der Stadtpfarrkirche gibt es auf der Schautafel in ökumenischer Weise Besinnungen, Bilder, kurze Texte. Auf dem Tischchen sind auch Impulse zum Mitnehmen ausgelegt.

Die Kirche ist in der Regel ganztägig geöffnet. In der linken Seitenkapelle (Gebetskapelle) können Kerzen entzündet werden.

Versöhnungskirche Ummendorf

Ein anderer Ort für das stille Gebet:

Nachdem die Versöhnungskirche geschlossen bleiben muss, suchte der Kirchengemeinderat nach einem anderen Ort für das stille Gebet. Gefunden haben wir ihn vor unserer Kirche! Dort ist ein kleiner Tisch aufgebaut, der als Hilfe dienen kann, um an Gott abzugeben, was auf der Seele liegt. Sie sind eingeladen ein Licht anzuzünden für alles was Sie froh macht und wofür Sie dankbar sind. Holen Sie einen Stein und legen Sie ihn ab, für alles was sie traurig macht oder ängstigt. Zuweilen finden Sie dort auch ein Wort für den Tag oder eine kopierte Predigt, die Sie gerne mitnehmen dürfen.

Bleiben Sie behütet,
Ihr Kirchengemeinderat der Versöhnungskirche